Wien: Villa Wagner II

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto WagnerVilla Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner
Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

1912 – 1913

Architekt: Otto Wagner

Hüttelbergstraße 28, Wien

Otto Wagner errichtete 1886 bis 1888 und 1912 bis 1913 zwei Villen auf benach­barten Grundstücken. Die hier gezeigte zweite Villa geht auf einen Entwurf von 1905 zurück und zeigt die stilis­tische Weiterentwicklung Wagners. Er bewohnte das Haus selbst bis zu seinem Tode im April 1918.

Der kubische Baukörper mit Flachdach, hochrecht­eckigen Fensteröffnungen und einem ausla­denden Attikagesims mit kasse­tierter Untersicht ist als Stahlbetonkonstruktion auch bautech­nisch auf dem damals neuesten Stand.

Der aus blauen Glasstreifen und Aluminiumnägeln bestehende Fassadendekor ist geome­trisch und sparsam einge­setzt. Die Entwürfe für die Bleiglasfenster über dem Eingangsportal und für die Mosaiken in der Loggia stammen von Koloman Moser.

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912-1913. Architekt: Otto Wagner

Villa Wagner II, 1912–1913. Architekt: Otto Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.