Kopenhagen: Grundtvigskirche

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint
Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

1921 – 1940

Architekt: Peder Jensen-Klint

På Bjerget 14B, Kopenhagen

Die Grundtvigskirche im Kopenhagener Stadtbezirk Bispebjerg zählt zu den bedeu­tendsten Kirchen der Stadt. Sie ist Pfarrkirche der örtlichen evange­lisch-luthe­ri­schen Gemeinde, die zum Bistum Kopenhagen gehört.

Der Architekt Peder Jensen-Klint schuf die Pläne für die Kirche, die nach dem dänischen Philosophen und Pastor Nikolai Frederik Severin Grundtvig benannt ist.

Bereits im Jahr 1913 hatte er den Wettbewerb für den Neubau der Kirche gewonnen.

Für sein Projekt studierte Klint eine Vielzahl von dänischen Dorfkirchen, von deren tradi­tio­neller Bauweise, ihrem Baumaterial und ihrem Schmuck er sich inspi­rieren ließ.

In der Grundtvigskirche verband er schließlich die modernen, geome­tri­schen Formen des Backsteinexpressionismus mit den klassi­schen aufstre­benden Linien der Gotik.

Die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte erst nach dem Ende des Ersten Weltkriegs am 8. September 1921, dem 138. Geburtstag Grundtvigs.

1927 war der Kirchturm fertig­ge­stellt. Die Vollendung der Kirche erlebte der Architekt nicht mehr.

Nach seinem Tod im Jahr 1930 übernahm sein Sohn Kaare Klint die Leitung der Baumaßnahmen.

1940 wurde die Grundtvigskirche fertig­ge­stellt und an Grundtvigs 157. Jahrestag geweiht.

Eine lange Allee führt geradewegs zur Kirche und bildet samt der Zufahrt zum Hauptportal mit den symme­tri­schen Nebengebäuden eine nahezu barocke Sichtachse.

Mittels dieser Achse wird der Blick zentral auf die Fassade der Grundtvigskirche gerichtet, die am Ende der Achse sichtbar ist. Die Bedeutung der Kirche wird auf diese Weise wesentlich hervorgehoben.

Die Festlegung der Kirche als Stadtmarke macht es den Besuchern leicht, sich an diesem zentral sicht­baren Bauwerk zu orientieren.

Die Westfassade mit ihrem 49 Metern hohen Glockenturm ist das auffäl­ligste Merkmal der Kirche.  Für das Langhaus schuf Klint Treppengiebel, wie es sie häufig an dänischen Kirchen gibt, inter­pre­tierte deren Form aber neu und doppelte den höchsten Punkt.

Die gesamte Länge der dreischif­figen Hallenkirche beträgt 76 Meter, ihre Breite beträgt 35 Meter, das Mittelschiff ist 22 Meter hoch. Der Innenraum bietet Platz für 1800 Menschen.

Der gesamte Bau besteht aus sechs Millionen gelben Ziegeln. Das Taufbecken besteht aus hellem Kalkstein aus Faxe.

Um die Kirche herum entstand zeitgleich eine kleine Siedlung mit Gemeindehaus und Wohngebäuden, die als rahmende Anlage die Wirkung der Kirche noch erhöhen sollte.

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921-1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

Grundtvigskirche, 1921–1940. Architekt: Peder Jensen-Klint

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.