Stuttgart: Wohnanlage Weissenhofsiedlung

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens
Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

1927

Architekt: Peter Behrens

Am Weissenhof 30–32, Hölzelweg 3–5, Stuttgart

Die bis zu vierge­schossige Wohnanlage besteht aus vier Häusern mit zwölf Wohnungen zu je 54 oder 60 Quadratmetern. Der Gesamtbaukörper ist so abgestuft, dass jeweils das Flachdach des niedri­geren Hauses die Terrasse des darüber liegende höheren Hauses bildet. Diese Art des Terrassenhaus sollte Zugang zu Licht und Sonne gewähr­leisten und war für Behrens der Prototyp des städti­schen Wohnhauses.

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Wohnanlage, 1927. Architekt: Peter Behrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.