Berlin: Siedlung Zeppelinstraße

Zeppelinstrasse Estate, 1926-1927. Architect: Richard ErmischZeppelinstrasse Estate, 1926-1927. Architect: Richard Ermisch
Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

1926 – 1927

Architekt: Richard Ermisch

Zeppelinstraße 12–110, Buschhüttener Weg 1–2, Falkenseer Chaussee 26–32 und 260–265, Merziger Straße 8–9, Pirmasenser Straße 7 und 20–22, Berlin-Spandau

Die Siedlung Zeppelinstraße in Berlin-Spandau wurde 1926 bis 1927 nach Plänen von Richard Ermisch im Auftrag der Gemeinnützige Baugesellschaft Adamstraße mbH errichtet. 

Sie besteht aus 500 Kleinwohnungen und einigen Ladeneinheiten. Das gestal­te­rische Hauptmotiv der zumeist 3‑geschossigen Wohnbebauung bilden farbige mit Zacken versehene Details, prisma­tisch aufge­glie­derte Straßenecken, vorsprin­gende Spitzerker, kantig gebro­chene Glieder, über Eck gestellte Loggien und Zickzackmotive. 

Die vier turmar­tigen Eckbauten an der Kreuzung Zeppelinstraße und Falkenseer Chaussee erhielten Bekrönungen in Form einer Kuppel und einer Spitze, bedeckt mit hellem und dunklem Schiefer. 

Die Siedlung ist ein bedeu­tendes Beispiel für den dynami­schen Expressionismus in der Architektur. Aufschwingende, geschweifte Seitenwände verbinden sich mit Zickzackbändern, Ziegelmustern und farbig gefassten Dreiecksgauben. 

Während die Häuser an der Zeppelinstraße und der Falkenseer Chausee als Blockrandbebauung ausge­führt sind, wird die Straßenrandbebauung am Germersheimer Weg und am Germersheimer Platz durch versetzt angeordnete Hauszeilen aufgelockert.

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926-1927. Architekt: Richard Ermisch

Siedlung Zeppelinstraße, 1926–1927. Architekt: Richard Ermisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.